Krankenfahrten mit der Taxi Alternative

Auf Wunsch führen wir auch sitzende Krankenfahrten nach § 60 SGB V durch:

    • Dialysefahrten
    • Bestrahlungsfahrten (Chemotherapie)
    • Fahrten zum Hausarzt, Zahnarzt usw.
    • Fahrten ins Krankenhaus oder zur Kur
    • Fahrten zur Massage, Krankengymnastik usw.

Was benötigen Sie für eine Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse?
Sie benötigen zwei Dinge. Zum einen eine ärztliche Verordnung (Transportschein) und zum anderen eine Kostenübernahmeerklärung Ihrer Krankenkasse. Beides sollte VOR Fahrtbeginn mit dem Taxi oder Mietwagen vorliegen.

Ihr Eigenanteil
Für jede Krankenfahrt muss vom Fahrgast ein Eigenanteil von 10% der Fahrkosten (mindestens 5,- € , jedoch maximal 10,- €) übernommen werden. Bei Serienfahrten (bspw. Chemotherapie) fällt der Eigenanteil nur für die erste und die letzte Fahrt an.

Ausnahmen:

    • Zuzahlungsbefreiung für Fahrkosten liegt vor
    • Inhaber eines Schwerbehindertenausweises mit den Merkzeichen aG, Bl, H oder Pflegestufe 2 bzw. 3
    • Kostenträger ist eine Berufsgenossenschaft (bspw. nach Arbeitsunfällen)

Gerne sind wir Ihnen bei den Formalitäten behilflich. Bitte sprechen Sie uns an.